Frieden kostet Arbeit und Pflege.

Viele meiner Freunde sind hehre Palästina Supporter. Aber aus ihnen spricht zu oft die Verbitterung. Verbitterung aber vergiftet unsere Herzen und wir sehen nicht wenn Völkerverständigung aufkeimt. Statt solche zu fördern und entfalten zu lassen (ja AKTIV FÖRDERN!), wird nur wehgeklagt und lamentiert, wie „die“ „uns“ doch alle hassen.

Leute, Leute, Ihr habt noch viel zu lernen, wenn Ihr wirklich den Frieden wollt!

Jetzt werden sich sicher Menschen beleidigt fühlen und eingeschnappt sein und sich womöglich sogar entfreunden. Da kann ich dann nichts machen. ICH BITTE UM FRIEDEN UND JAGE IHM NACH!!

BAKESH SHALOM VERADFEHU! So meine Lebenslosung!

Kein mensch hat so etwas wie Recht. Recht haben gibt es nicht, da es keine objektive Wahrheit außerhalb unseres Nervensystems gibt. Wir konstruieren Welt, Wahrheit und Wirklichkeit. Das nur als Exkurs. Kann Euch Buchtipps dazu geben.

Ansonsten sind wir in der Ablehnung des rassistischen Apartheidsregimes ja einig. Dieser korrupte Mensch muss weg. Und was danach kommen wird, wird für uns genauso schlimm.

Ich allerdings sehe und pflege die kleinen Bemühungen des Miteinanders zwischen den Menschen unterschiedlicher Herkunft und Glaubens. Das ist meine Art Realität zu konstruieren, so bin ich nun mal.

Nichts für ungut. Beste Grüße und bleibt Alle gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.